Reisedokumente für Kinder

Reisepass

© aj82@flickr

Ab dem 26. Juni 2012 benötigen Kinder ein eigenes Reisedokument. Der Eintrag im Pass der Eltern ist dann nicht mehr gültig. Die Regelungen gelten auch für EU-Länder. Für Kinder gibt es unterschiedliche Reisedokumente. Kinderreisepass, Reisepass und Personalausweis – wir stellen die neuen Dokumente vor.

Kinderreisepass

Der Kinderreisepass ist sechs Jahre gültig, höchstens jedoch bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. In vielen Behörden kann er sofort ausgestellt werden. Das Dokument kostet 13 Euro, eine Verlängerung 6 Euro. Der Kinderreisepass enthält weder digitalisierte Informationen, noch Fingerabdrücke.

Elektronischer Reisepass

Normalerweise wird der Elektronische Reisepass für Kinder ab zwölf Jahren ausgestellt, auf Wunsch der Eltern aber auch schon früher. Auf einem Chip sind Daten, Lichtbild und zwei Fingerabdrücke gespeichert. Der Pass ist bis zum 24. Lebensjahr sechs Jahre, anschließend zehn Jahre gültig. Verlängert werden kann er nicht. Die Bearbeitungszeit dauert etwa 4-6 Wochen und die Kosten belaufen sich auf 37,50 Euro.

Personalausweis

Der Personalausweis wird normalerweise erst ab 16 Jahren ausgestellt, auf Wunsch der Eltern jedoch schon früher. Die Bearbeitungszeit beträgt drei bis vier Wochen. Bis zum 24. Lebensjahr ist der Personalausweis 6 Jahre gültig und die Gebühren betragen 22,80 Euro. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Aufgrund der höheren Kosten, kürzeren Gültigkeitsdauer und beschränkten Reisemöglichkeiten ist der Personalausweis für Kinder nicht zu empfehlen – hier birgt der Kinderreisepass klare Vorteile.

Welches Reisedokument für welches Land?

Welches Dokument benötigt wird, entscheidet neben dem Alter des Kindes auch das Reiseziel. Im Schengen-Raum, zu dem neben den 22 EU-Ländern auch Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein gehören, reicht der Personalausweis, alle anderen Dokumente gelten aber auch. In fast allen anderen Ländern wird ein Kinderreisepass anerkannt. Es gibt allerdings Ausnahmen: In den USA zum Beispiel wird auch bei Kindern nur der elektronische Reisepass anerkannt. Vor Reiseantritt sollten sich Eltern über die Einreisebedingungen der einzelnen Länder informieren. Hier helfen der Reiseveranstalter und beispielsweise die Internet-Seiten des Auswärtigen Amtes weiter.

Kommentar verfassen