Reisen mit 4 und mehr Kindern

Wer mit vier Kindern und mehr verreist, stößt oft auf Hindernisse. Obwohl gerade die Zahl an reiselustigen Patchworkfamilien steigt, sind Hotels und Reiseveranstalter bisher wenig auf die Ansprüche von Großfamilien eingestellt.

Wenig Kapazitäten für Familien mit vier und mehr Kindern

Einen gelungenen Urlaub für eine große Familie mit vier und mehr Kindern zu organisieren, ist eine große Herausforderung. Dabei das Großraumtaxi zum Flughafen oder Bahnhof noch das geringste Problem. Bei der Urlaubsplanung stellen Großfamilien schnell fest, dass viele Hotels und Ferienwohnungen auf eine „Standard-Belegung“ von 2 Erwachsenen und 2 Kindern ausgerichtet sind. Viele Reiseveranstalter im Internet halten nicht einmal Suchmasken für Großfamilien bereit: Bereits mit der Eingabe von drei Kindern ist Schluss. Doch das ist nicht das einzige Problem. Nicht selten sind einzelne Familienmitglieder in weit entfernten Hotelzimmern untergebracht oder Familien müssen in Schichten essen, da die Tische im Restaurant zu klein sind.

Es geht aber auch anders…

Damit der Familienurlaub ein voller Erfolg wird, empfiehlt es sich, lieber individuell als pauschal zu buchen. Ideal sind Ferienhäuser oder Appartements mit Selbstversorgung. Die Planung ist zwar mit mehr Aufwand verbunden, da von der Anreise bis zur Unterkunft alles einzeln organisiert werden muss, doch können Sie so speziell auf die Bedürfnisse Ihrer Familie eingehen. Zunehmend gibt es auch Reiseveranstalter, die sich auf Reisen mit vier und mehr Kindern spezialisiert haben. Ob Bauernhofurlaub oder Skireise – die Angebote sind ausdrücklich auf die Anforderungen von Großfamilien zugeschnitten.

Kommentar verfassen