Urlaub mit Kindern in Deutschland

Urlaub in Deutschland erfreut sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit. Gerade Familien mit Kindern entscheiden sich häufig für die Vorzüge der Heimat, statt allzu weit in die Ferne zu schweifen.

Vorteile eines Urlaubs in Deutschland

Kurze Entfernungen, eine optimale Infrastruktur und die Vielfalt an Reisezielen machen Deutschland zu einem idealen Ziel für eine Reise mit Kindern. Ob Urlaub in den Bergen, am Meer oder auf dem Bauernhof – die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig. Durch die Anreise mit dem eigenen Auto oder der Bahn ist ein Familienurlaub in Deutschland auch besonders kostengünstig.

Urlaub am Meer oder in den Bergen?

Meer oder Berge – bei der Fülle an Reisezielen haben Sie die Qual der Wahl. Ob Usedom oder Rügen, Cuxhaven oder Sylt – an den Küsten von Ostsee und Nordsee gibt es viele beliebte Reiseziele. An den wunderschönen weißen Sandstränden können die Kleinen herum tollen, während sich die Eltern entspannen. Hoch- und Mittelgebirge wie Alpen, Harz und Thüringer Wald laden zu ausgedehnten Entdeckungstouren durch die Natur ein. Selbst zum Skifahren müssen Sie nicht weit fahren, denn zahlreiche deutsche Skigebiete sind bestens auf Familien mit Kindern eingestellt. Tipp: Eine günstige Alternative zu Hotels sind Ferienwohnungen, Jugendherbergen und Campingplätze.

Urlaub auf dem Bauernhof

Ein Urlaub, der sich für die ganze Familie eignet, könnte auch auf einen Bauernhof gehen. Bauernhofurlaub ist in ganz Deutschland möglich. Kinder lieben Tiere und besonders, wenn sie im städtischen Umfeld aufwachsen, können sie sich einmal so richtig austoben und das Landleben mit all seinen Facetten kennenlernen, während die Erwachsenen fern des Alltags Erholung finden.

Was Sie bei einem Urlaub mit Kindern beachten Sollten

Wichtig ist bei der Urlaubsplanung, dass Sie auf die Interessen aller Familienmitglieder eingehen. Wenn sich die Erwachsenen nach der Einsamkeit eines Landurlaubs sehnen und gern endlose Spaziergänge unternehmen, um vom stressigen Alltagsleben abzuschalten, sollten sie doch bedenken, dass Kinder sich schnell langweilen, wenn sie nicht genug Abwechslung haben. Planen Sie also ausreichend kindgerechte Aktivitäten ein. Achten Sie bei der Buchung Ihrer Unterkunft auf ein kinderfreundlichen Ambiente, denn nichts ist ärgerlicher, als Gäste, die sich über Kinderlärm beschweren.

Reisen mit Kindern nach Mallorca

Es Trenc

Es Trenc © T-Bowie@flickr

Mallorca ist der Klassiker für eine Reise mit Kindern. Doch die Baleareninsel bietet weit mehr als nur Ballermann und schöne Strände. Auch Aktivurlauber, Kulturliebhaber und Genießer kommen auf ihre Kosten. Familienhotels, mehrere Freizeit- und Wasserparks sowie viele weitere spannende Attraktionen bieten beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Familienurlaub. Wir sagen Ihnen, was Sie mit Ihren Kindern auf Mallorca erleben können.

Der perfekte Strand

Der Hauptgrund für einen Familienurlaub in Mallorca ist wohl für die meisten: Sonne, Strand und Meer. Die meisten Strände sind für Familien mit Kindern gut geeignet, aber welche sind die schönsten?

  • Es Trenc: Der fünf Kilometer lange, dünengesäumte Strand im Süden Mallorcas gilt als der schönste der Insel. Im feinen, weißen Sand und im seichten Wasser lässt es sich wunderbar entspannen. An Sommerwochenenden wird es sehr voll, kommen Sie deshalb an anderen Tagen. Die Parkgebühren betragen 6 Euro.
  • Cala Sant Vicenc: In der kleinen Bucht an der Nordwestküste der Insel lässt es sich bei ruhiger, türkis schimmernder See sicher baden. Der Strand ist überschaubar und für kleine Kinder gut geeignet.
  • Sant Elm: Der Strand der Bilderbuch-Bucht im Westen Mallorcas ist so weiß wie das Dorf St. Elm direkt dahinter. Tipp: Bei gutem Wetter legt siebenmal am Tag das kleine Boot zum Naturschutzgebiet Dragonera, der „Dracheninsel“ ab.

Insider-Tipps für Mallorca mit Kindern

Wander- und Radwege sowie mehrere Freizeit- und Wasserparks sorgen dafür, dass der Urlaub in Mallorca nicht langweilig wird. Doch es gibt noch mehr spannende Attraktionen, die bleibende Eindrücke hinterlassen. Hier unsere Tipps für einen Urlaub mit Kindern.

  • Palma Aquarium: Genau das Richtige für eine Regentag. Hier beherbergen 55 Schaubecken rund 8.000 Wasserbewohner. Das Highlight: der Glastunnel, der mitten durch Europas tiefsten Haitank führt und in dem Stachelrochen, Sandtigerhaie und Muränen scheinbar gefährlich nah kommen. Infos gibt es hier.
  • Sineu: Hier im Zentrum der Insel findet jeden Mittwoch Mallorcas größter Viehmarkt statt. Wer sehen will, wie Ziegen, Esel und Kühe den Besitzer wechseln, sollte gegen neun Uhr kommen. In den engen Gassen gibt es Obst, Gemüse, Keramik und Schnickschnack aller Art zu erstehen.
  • Capdepera: Die Burganlage ist die größte und besterhaltene der Insel. Von hier hat man einen wunderbaren Ausblick über die nordöstlichen Buchten Mallorcas, bei klarer Sicht ist sogar die 75 Kilometer entfernte Nachbarinsel Menorca zu sehen. Geöffnet ist Capdepera im Sommer täglich 9 bis 20 Uhr, im Winter bis 17 Uhr; Eintritt 2 Euro pro Person.