Was ist ein Familienhotel?

Familienhotel

© Gary Robson@flickr

Familien mit Kindern haben im Urlaub bestimmte Bedürfnisse. Nicht umsonst werben viele Unterkünfte damit, ein „Familienhotel“ zu sein. Doch ist der Begriff nicht geschützt, und praktisch jedes Hotel darf sich so nennen. Das führt nicht selten zu Konflikten mit den Gästen. Hier erfahren Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie ein Familienhotel buchen.

Was ist ein Familienhotel?

Der Begriff „Familienhotel“ bedeutet, dass sich die entsprechende Unterkunft in erster Linie für Familien mit Kindern eignet. Buchen sie ein Familienhotel, gehen Eltern davon aus, das nicht nur eine kindgerechte Ausstattung vorhanden ist, sondern Kinderlärm auch toleriert wird. Doch es gibt noch weitere Kriterien. Wir sagen Ihnen, woran Sie ein wirklich familienfreundliches Hotel erkennen:

  • Kindgerechte Preise
  • Eine Familie besteht im Regelfall aus mehr als 2 Personen. Das sollte bei der Größe und Aufteilung der Zimmer berücksichtigt werden. Idealerweise gibt es Rückzugsmöglichkeiten.
  • Sicherheit: hohe Sicherheitsvorkehrungen, wie z.B. Steckdosensicherungen, autofreie Spielzonen oder Türsicherungen.
  • Babyversorgung: Hilfsmittel, die für die Versorgung und das Wohlergehen des Säuglings wichtig sind.
  • Kinder haben ein anderes Essverhalten, benötigeren kleinere Portionen. Das Restaurant sollte entsprechende Angebote bereithalten.
  • Kindgerechte Ausstattung: Spielplatz oder Spielzimmer, Schwimmbad oder Planschbecken, kindgerechte Angebote, etc.
  • Kindgerechte Beaufsichtigung, damit die Eltern auch mal etwas ohne den Nachwuchs unternehmen können.

Kommentar verfassen